Messe "Salon Gourmet" am 23. - 25.02.2007 in Karlsruhe
ein Bericht von Sandra Anderer


Festival der Sinne...

Unter diesem Motto stand die diesjährige Messe „Salon Gourmet“ die vom 23.-25.02. in Karlsruhe stattfand. Die Messe bietet Gourmets und Weinliebhabern einen Einblick in die aktuellen Trends.

In diesem Jahr war zum ersten mal ein Verein unter den Ausstellern: Der Whisky-Club „malt´n´more“ aus Waldbronn. Sowohl für den Whisky-Einsteiger, als auch für den Kenner gab es was zu Verkosten: Den leichten, rauchfreien Einsteiger aus Irland – Knappogue Castle 1994 - oder mal was anderes für die Liebhaber der rauchigen Getränke - Ledaig 10y oder etwas aus anderen Regionen – den Penderyn aus Wales (nur ein kleiner Auszug der angebotenen Whiskys). Es waren bewusst keine sogenannten Standard-Whiskys mit zur Messe genommen worden, da diese in guten Lokalen ausgeschenkt werden. Es ging darum, auch mal was Unbekannteres zu tasten, wie bei den einschlägigen Whiskymessen üblich.

Das Rahmenprogramm der Messe wurde durch kostenlose Vorträge und Tastings bereichert und am Sonntag gab´s noch Dudelsackklänge am Stand. Die Whiskys für das Tasting spendierte der ortsansässige Brenner und Importeur Kammer-Kirsch, was die Teilnahme des jungen Vereines an der Messe erst möglich machte.

Dass das Interesse am Thema Whisk(e)y recht groß ist, konnte der Verein an den gut besuchten Vorträgen sehen. Sowohl der Vortrag „Einführung in die Welt des Whisk(e)y“ mit Tasting als auch das Tasting zum Thema "Whisky und Schokolade" in Zusammenarbeit mit CHOCOLATS-DE-LUXE lockten viele Besucher.

Und am Stand hatten die Vereinsmitglieder alle Hände voll zu tun, die vielen Fragen zum Thema Whisky zu beantworten, beratend für die Wahl des richtigen Getränkes zur Seite zu stehen und für Nachschub an gefüllten Gläsern zu sorgen.

Anfangs waren die Besucher sichtlich irritiert, keine Händler vor sich zu haben, sondern „nur“ Leute, die Freude und Interesse am Thema Whisky haben. Aber bald stellte sich diese Tatsache als großer Vorteil für den Besucher heraus: Der Verein konnte ohne den Zwang, Kunden werben zu müssen, objektiv Stellung zu den angebotenen Whiskys nehmen oder sich auch länger als üblich für den einzelnen Standbesucher Zeit nehmen.

Alles in allem war es ein gelungener Versuch und den Vereinsmitgliedern hat es sichtlich Spass gemacht, „ihr Getränk“ den Wein- und Cognacliebhabern etwas näher zu bringen.




                            

Und hier geht's zu den Bildern von der "Salon Gourmet"